FRIEDEN. Wie im Himmel so auf Erden?

28. April bis
2. September 2018

Ausstellung des Bistums Münster
im LWL-Museum für Kunst und Kultur Münster
Erfahren Sie mehr

"FRIEDEN. WIE IM HIMMEL SO AUF ERDEN?"

Was ist christlicher Frieden? Welche Friedenskraft geht vom Christentum aus?

Mit über 100 bedeutenden internationalen Leihgaben aus 2000 Jahren zeigte die vom Bistum Münster ausgerichtete Ausstellung die Kunst- und Kulturgeschichte der christlichen Friedensideen sowie den widersprüchlichen Umgang mit ihnen. Ein umfassendes Kulturprogramm vertiefte das Thema mit Podiumsdiskussionen, Vorträgen und weiteren Veranstaltungen. Die Ausstellung wurde im Altbau des LWL-Museums für Kunst und Kultur und somit in Sichtweite zum St. Paulus-Dom präsentiert.
(Die Ausstellung erklärt in einfacher Sprache.)

Zur Ausstellung sind ein umfangreicher Katalog (Museumspreis: 28 €, Sandstein-Verlag) und ein Kinderbuch (9,99 €, Der Friedenssucher) mit Text von Rainer Oberthür und Illustrationen von Barbara Nascimbeni erschienen. Bitte wenden Sie sich an an uns, wenn Sie noch einen Katalog erwerben möchten.
Den Besuchern wurde ein Audioguide zur Verfügung gestellt und in der Ausstellung vermittelte eine Kinderebene die Inhalte an unser junges Publikum.

Die Ausstellung war Teil der großen Gemeinschaftsausstellung „Frieden. Von der Antike bis heute“. Beteiligt waren das Archäologische Museum der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, das Kunstmuseum Pablo Picasso Münster, das LWL-Museum für Kunst und Kultur und das Stadtmuseum Münster. Aus unterschiedlichen Blickwinkeln widmete sich die Verbundausstellung dem Streben nach Frieden und den Friedensbildern von der Antike bis in die Gegenwart. Die Ausstellungen standen unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier.

Allgemeines Informationen/ Kontakt zu der Gemeinschaftsausstellung:
Tel.: +49 251 5907 201/ info(at)ausstellung-frieden.de/ www.ausstellung-frieden.de

“Biete Frieden“- verlängert bis zum 10. Oktober –  Kunst im und um den St. Paulus-Dom
14 junge Künstler der „Klasse Löbbert” (Kunstakademie Münster) setzten sich intensiv mit der Friedensthematik auseinander und präsentieren vom 05.06. bis 10.10. ihre Werke im  und um den St.-Paulus-Dom.Die Ausstellung „Biete Frieden“ kann während der Öffnungszeiten des Doms werktags von 6:30 – 19:00 Uhr sowie sonn- und feiertags von 6:30 – 19:30 Uhr besichtigt werden.
Der Eintritt ist frei.
Kostenfreie Führungen: jeden Mittwoch 11.00 Uhr (nicht am 03.10.2018)
Treffpunkt Paradies am Dom