Kooperationsveranstaltung mit der Kunstakademie Münster,
am 05.06., 18.30 Uhr, St.-Paulus-Dom, vor dem Paradiesportal

Wie viele mittelalterliche Kirchen symbolisiert der  St.-Paulus-Dom in Münster in seiner prachtvollen Architektur und Ausstattung das Himmlische Jerusalem, jenen zentralen Ort der christlichen Friedenssehnsucht. Der Dom ist zudem ein lebendiger Ort der Liturgie, in welcher der Friedensgedanke ebenfalls eine große Rolle spielt. Um den Dom als lebendigen Ort des christlichen Friedens auch auf eine künstlerische Weise neu sichtbar zu machen, entstand eine Kooperation mit der Klasse für Kunst im öffentlichen Raum der Kunstakademie Münster.

Schülerinnen und Schüler der renommierten und inter-national angesehenen Künstlerklasse der Professoren Dirk und Maik Löbbert setzten sich intensiv mit dem Dom und der Friedensthematik auseinander. Sie entwickelten dabei in ganz unterschiedlichen Herangehensweisen ortsspezifische Arbeiten am und im Dom.

Die Ausstellung ist vom 5. Juni bis zum 2. September 2018 zu sehen. Sie kann während der Öffnungszeiten des Doms werktags von 6.30 – 19 Uhr sowie sonn- und feiertags von 6.30 – 19.30 Uhr besichtigt werden.

Eintritt frei